Schadstoffe in Gebäuden

Wir wollen,dass Sie gesund wohnen


Lunge (Quelle Kiepenheuer + Wisch)

Quelle: Kursbuch Gesundheit



Neben einer ausgewogenen Ernährung ist eine saubere Atemluft ein wichtiges Element für die Gesundheit unseres Körpers.

In der Luft enthaltene Schadgase gehen über die Atemwege direkt in unseren Blutkreislauf über und können so in den Zellen ihre schädliche Wirkung entfalten.

Der Mensch verbringt mehr als 90% in geschlossenen Räumen, sei es zuhause,
im Kindergarten, in der Schule oder am Arbeitsplatz.

sessel (Quelle Kiepenheuer + Wisch)

Quelle: Kursbuch Gesundheit

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen ist die Belastung der Innenraumluft in unseren Wohnungen und Büros oft bis zu fünfzig mal größer als an vielbefahrenen Straßenkreuzungen.

Dies liegt an emittierenden Baustoffen, Anstrichmitteln, Einrichtungen, Reinigungsmitteln....

Unser Immunsystem reagiert beim Eintritt von Fremdstofffen in unseren Körper mit Abwehr. Bei einer zu hohen oder stetigen Belastung mit Schimmelpilzen, Bakterien, Viren, Milben oder chemischen Substanzen ist unser Abwehrsystem überfordert und wir werden krank.

Häufig beschriebene Krankheitssymptome durch erhöhte Raumluftbelastungen sind:

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Schwindel, Augenbrennen Schleimhautreizungen, erhöhte Infektanfälligkeit, mangelndes Konzentrationsvermögen, Gedächtnisprobleme, Reizbarkeit, Schmerzen in Knochen und Gelenken, Juckreiz, Schlafstörungen, nervöse Erscheinungen...

Wenn Ihr Arzt andere Ursachen Ihrer Krankheitssymptome ausschließt, kann eine Schadstoffbelastung möglich sein.

Logo